Hungerspiele in Minecraft

Seit mehreren Jahren begeistert das Bausteinspiel Minecraft nun Millionen Spieler. Kein Wunder, denn immer wieder gibt es neue Updates, Entdeckungen oder Mods aus der Szene. Der neueste Clou: Multiplayer-Hungerspiele mit bis zu 150 Spielern.

Erschienen am Mittwoch, 9. Mai 2012

Die Minecraft-Map "Survival Games" – Screenshot: acht9

Dass Minecraft nicht nur irgendein Spiel mit virtuellen Bauklötzen ist, ist seit den ersten gecrafteten Großprojekten klar: Taschenrechner, Raumschiffe, die Erdkugel – es gibt fast nichts, was man in Minecraft nicht bauen kann. Doch seit den Anfängen ist viel geschehen und mittlerweile boomt ein neuer Minecraft-Trend: Spiele im Spiel.

Da gibt es zum Beispiel “War”. Ein PVP-Arena-Plugin, mit dessen Hilfe man in Minecraft Spielmodi wie Team Deathmatch oder Capture the Flag spielen kann. Letzteres wird auch auf der Seite minecraftpvp.com angeboten. Auf den öffentlichen Servern kann man außerdem im Hardcore-PVP-Modus und im Hunger-Games-Modus spielen.

Ganz richtig gelesen: Die Hunger Games haben es nicht nur vom Buchformat ins Filmformat, sondern jetzt auch auf den PC geschafft. Bis zu 150 Spieler kloppen sich auf den öffentlichen Servern. Da wird gestohlen und betrogen, im Team gearbeitet und vielleicht ja auch dem eigenen Team in den Rücken gefallen. Eine Runde endet, wenn nur noch ein Spieler am Leben ist.

Das Interessante an diesem Spielformat: Stirbt ein Spieler, dann ist er tatsächlich weg vom Fenster. Der Server kickt ihn und das war’s. Einen Respawn gibt es nicht und genau das macht den Reiz der Hunger Games in Minecraft aus.

Man muss wirklich vorsichtig vorgehen, um in diesem Modus auch nur den Hauch einer Chance zu haben. Lediglich zu Beginn jeder Runde haben alle Spieler kurz Zeit, in Frieden Bündnisse zu schmieden oder Rohstoffe abzubauen. Doch wenn der Server das Zeichen gibt, geht es los – wer dann noch unvorsichtig ist, überlebt nicht lange. Und wie in den echten Hunger Games gilt auch hier: Es bringt nichts, nur auf gute Bewaffnung und Panzerung zu setzen. Denn das beste Diamantschwert kann man nicht essen und ohne Essen verhungert man.

Auf minecraftpvp.com/hunger-games kann man nachsehen, auf welchen Servern in Kürze Hungerspiele starten. Befindet man sich dann auf einem der Server, sollte man sofort zu Beginn ein Kit auswählen. Drei Kits gibt es kostenlos, den Rest kann man kaufen. Eine Liste der Kits findet sich hier. Ist man damit fertig, sollte man in der verbleibenden Zeit die Gegend erkunden. Wachsen in der Nähe des Spawns Pilze? Gibt es Wiesen, auf denen später Tiere grasen könnten? Oder gibt es im Süden der Karte gar ein NPC-Dorf? Und was ist klüger: Mit 100 Gegnern auf das Dorf zulaufen, oder lieber die entgegengesetzte Richtung einschlagen und sich ein sicheres Plätzchen in der Wildnis suchen?

Einziger Schwachpunkt der Hungerspiele: Aufgrund des regen Ansturms (vor allem am Wochenende) ist es oft nicht leicht, einen Platz auf einem der Hunger-Games-Server zu ergattern. Hin und wieder bricht ein PVP-Server zudem unter der Anfragenflut zusammen. Wer dem entgehen möchte, kann jedoch auch einfach selbst eine Hunger-Games-Map auf dem eigenen Minecraft-Server installieren: Auf Planetminecraft.com steht hierfür eine “Survival Games”-Karte zum Download bereit. Sie ist im Gegensatz zu den PVP-Hunger-Games ähnlich wie die ursprünglichen Hunger Games aufgebaut und enthält zudem einige Quests für die Spieler.

ÜBER DEN VERFASSER
avatar

Moritz Clauß hat 84 Artikel für acht9.de geschrieben.

Moritz (Twitter) studiert Sozialwissenschaften in Augsburg und macht irgendwas mit Medien. Außerdem schreibt er Prosa und anderen Quatsch.

10 Kommentare

  • avatar backtunfisch 21:33 Uhr 3. August 2012

    hallo ich würde gerne mit machen weil ich schon viele battles gesehen habe
    und ich das halt auch gerne machen würde . Würde mich freuen auch mit machen zu können

  • avatar Fabian 17:45 Uhr 23. September 2012

    ich will auch mitmachen weil ich das schon viel mal gesehen habe

  • avatar Omar7 20:43 Uhr 5. Oktober 2012

    cool

  • avatar LIsa 11:25 Uhr 14. Oktober 2012

    weiß jemand eine ip zu einem survival games server mit kisten ?!

  • avatar Lpmitluk 22:11 Uhr 13. November 2012

    EEMMMMM hallo Leute

    ich würde gerne mitmachen aber muss man für das, das mineccraft kaufen ??

    bitte Ein Antwort :)

    freundlichen grüssen:
    lpmitluk

  • avatar fabio 21:20 Uhr 21. Mai 2013

    cool

  • avatar tamer 09:37 Uhr 4. Juni 2013

    danke!!!

  • avatar Qiumen 13:58 Uhr 24. März 2014

    cool

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*


2 + 9 =

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>


* Diese Angaben sind Pflichtangaben!
Wie bekomme ich einen Avatar? Wenn Du neben deinen Kommentaren einen Avatar anzeigen lassen möchtest, kannst Du Dich einfach bei gravatar.com oder einem ähnlichen Dienst registrieren. Um Deinen Gravatar dann hier oder auf anderen Blogs zu nutzen, musst Du beim Kommentieren einfach die Mail-Adresse angeben, unter der Du auch Deinen Avatar gespeichert hast.

Archiv

Teilen

Bookmark and Share