Sitzenbleiben oder nicht?

Wenn Du nicht mehr lernst, bleibst du sitzen! Die Drohung von Lehrer- und auch Elternseite hat so mancher Schüler schon gehört. Aber hat es überhaupt einen positiven Effekt, ein Schuljahr zu wiederholen. Waldorfschulen kommen etwa ohne aus.

Erschienen am Montag, 18. Februar 2013

Ob man beim zweiten Durchgang Mathe plötzlich versteht? - Foto: lassedesignen - Fotolia

Ein großes  aktuelles Streitthema über unser Bildungssystem ist die Frage des Sitzenbleibens. Viele Politiker sagen dazu: „Sitzenbleiben ist eine Verschwendung, der Lern- und Lebenszeit“. Ich sehe das genauso. Zwar stachelt es  den ein oder anderen Schüler vielleicht an, fortan mehr für die Schule zutun. Allerdings frustriert es auch extrem, weil man  dann nicht mehr  in seinem gewohnten Umfeld ist und sich in der Klasse danach erst einmal neu orientieren muss. Außerdem verliert der Schüler oft den Spaß am Lernen vollständig.

Auf meiner Schule, der Waldorfschule am Illerblick, ist gibt es das Sitzenbleiben schon  seit Jahren nicht. Und eine Studie der Uni Düsseldorf zeigt: „An den Waldorfschulen ensteht größerer Lernspaß, höheres Selbstbewusstsein, weniger Schulstress und geringere Gesundheitsprobleme.“

Wie ich finde, muss aber nicht jeder ab jetzt auf eine Waldorfschule gehen. Ich finde, dass das Schulsytem in Berlin in Bezug auf das Sitzenbleiben eines der Besten ist. Dort wird eine Klasse nur wiederholt, wenn es die Eltern wünschen. Denn dadurch haben die Kinder nicht mehr soviel Stress und haben meiner Meinung nach auch weniger gesundheitliche Probleme. Außerdem bekommen sie bessere Abschlusszeugnisse.

Davon abgesehen finde ich aber, dass  das deutsche Bildungssystem sehr gut durchdacht ist. Nicht umsonst hat  selbst Präsident Barack Obama es ausdrücklich gelobt!

von Benjamin Honold

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*


+ 1 = 9

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>


* Diese Angaben sind Pflichtangaben!
Wie bekomme ich einen Avatar? Wenn Du neben deinen Kommentaren einen Avatar anzeigen lassen möchtest, kannst Du Dich einfach bei gravatar.com oder einem ähnlichen Dienst registrieren. Um Deinen Gravatar dann hier oder auf anderen Blogs zu nutzen, musst Du beim Kommentieren einfach die Mail-Adresse angeben, unter der Du auch Deinen Avatar gespeichert hast.

Archiv

Teilen

Bookmark and Share